Lassen Sie sich inspirieren!

Wir bieten neben der KIKUS-Ausbildung zusätzliche Fort- und Weiterbildungen an, die aus unserer praktischen Arbeit heraus entstanden sind und die wir thematisch für relevant halten. 

Veranstaltungsort:

Momentan bieten wir diese Fortbildungen als Online-Seminare an - ganz bewusst. Corona hat uns gelehrt, dass es gut möglich ist und auch so Spaß macht. Wir können aber natürlich auch Menschen in der ganzen Welt erreichen, ohne dass sie auf die Reise gehen müssen. Das spart Zeit und Geld!

In der Regel finden die Präsenzveranstaltungen
im zkm im Evangelischen Migrationszentrum 
Bergmannstr. 46, 80339 München statt.
Wenn die Veranstaltung an einem anderen Ort durchgeführt wird, wird dies mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich mit diesem ANMELDEFORMULAR an.
So einfach geht's:
ausdrucken, ausfüllen und per Scan, Fax oder Post schicken. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie per E-Mail.

Die nächsten Termine:

Wir kommen auch zu Ihnen!

Institutionen oder Organisationen, die mehrere Mitarbeiter fortbilden lassen wollen, können diese Fortbildungsangebote auch als Inhouse-Seminar buchen.

Termine nach Vereinbarung
Teilnehmer max. 20 Personen
Leitung eine Referentin oder zwei Referentinnen im Team
Kosten Nach Absprache, je nach Angebot. Für Seminare außerhalb Münchens fallen zusätzlich Reise- und Übernachtungskosten an.
Ansprechpartnerin  Dr. Edgardis Garlin
Tel 089-50 80 88 23
garlin(at)kikus.org

Eine Praxiserprobung mit Dr. Edgardis Garlin

Vorstellung der Sprach-Lern-Software | Einsatzmöglichkeiten | Ausprobieren 

Digitale Medien sind häufig sehr motivierend – in jedem Alter. Diese Motivation nutzen wir für die Sprachvermittlung. Mit der einfachen, vielseitigen und extrem kreativen Sprach-Lern-Software. Neben Deutsch stehen noch 8 weitere Lernsprachen zur Verfügung, z.B. Englisch, Spanisch, Türkisch und Arabisch. KIKUS interaktiv ist ein Downloadprodukt für Windows. Weitere Infos finden Sie unter www.kikusinteraktiv.org, auch die kostenlose Testversion. Für die Fortbildung müssen Sie an Ihrem eigenen Computer arbeiten.

Umfang: 3 Stunden
Seminargebühr: 60 Euro ink. Seminarunterlagen
Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Eine Entdeckungsreise zur Sprachförderung mit Dorothea Rein

Die KIKUS Bildkarten sind sprachwissenschaftlich durchdacht. Sie sind so vielseitig einsetzbar, dass man oft nicht mal darauf kommt. In dieser Fortbildung wollen wir unsere Spiele und Übungen mit Ihnen teilen. Darüber hinaus werden auch noch viele weitere Materialideen ausgetauscht. Also bringen Sie bitte auch Ihr persönliches Highlight mit! 

Umfang: 3 Stunden
Seminargebühr: 60 Euro inkl. Seminarunterlagen
Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Derzeit als Inhouse-Seminar buchbar:

Ideal für die Fortbildung des gesamten Teams

Wenn Sie bereits das KIKUS Grundseminar besucht haben und eigene Erfahrungen in der Sprachförderarbeit sammeln konnten, dann sind Sie zu diesem Seminar herzlich eingeladen. Gemeinsam reflektieren wir über unsere Praxis-Erfahrungen und Sie erhalten neue Praxis-Impulse sowie Materialideen, die Sie gleich in Ihrer Arbeit umsetzen können. 

Ideal für Träger bzw. Einrichtungen, die mehrere Personen ihres Teams fortbilden möchten. 

Referentin: Eva Kramer

Musik spricht uns an, ohne eine eigene Sprache zu sein; sie wird überall gehört und verstanden. Durch die Musik entwickeln Kinder ein Gefühl für Sprache. Bei MUSIKUS beschäftigen wir uns mit den theoretischen Verbindungen zwischen Sprache und Musik. Dazu gibt es neue Lieder zu den KIKUS-Themen und Übungen zum flexiblen Umgang mit dem Liedmaterial. Für die Sprachvielfalt in mehrsprachigen Kindergruppen werden besonders geeignete Lieder vorgestellt.

Referentin: Dr. Lina Yassin

In diesem Seminar machen wir einen 1-Tages-Ausflug ins Arabische: In einem KIKUS Sprachkurs Arabisch tauchen wir selbst zunächst behutsam in die Sprache ein. Und dann gibt es vielfältige, praxisnahe und begreifbare Informationen über die arabischen Sprachen und Kulturen. Ein spannendes Feld, das sicher viele neue Perspektiven eröffnet...

Wenn Kinder selbst experimentieren, sind sie grundsätzlich hochmotiviert. Diese Motivation kann auch für die Sprachförderung sehr gut genutzt werden. Wir im zkm beschäftigen uns seit über fünf Jahren ganz konkret damit, wie die KIKUS-Methode zur Sprachförderung mit Experimenten kombiniert werden kann. Im letzten Jahr entstand dazu sogar ein Handbuch, das die Grundlage unserer praktischen Arbeit im Seminar bilden wird.

Referentin: Karin Birmele M.A.

„Ma la luna è femminile!“ („Der Mond ist weiblich!“), sagte meine italienische Schwägerin zu mir als sie erfuhr, dass es auf Deutsch „DER Mond“ heißt. Es schien ihr völlig unmöglich, sich den Mond männlich vorzustellen, nachdem sie ihn sich für ihr ganzes bisheriges Leben weiblich gedacht hat. Auf Italienisch, Französisch und Spanisch ist „der Mond“ tatsächlich weiblich („la luna“, „la lune“). Und so herrscht die Vorstellung in den romanischen Sprachen, dass der Mond – denkt man ihn/sie sich als Gestalt oder Gottheit – eine Frau ist.
Einige der sich – u.a. aus dieser Anekdote – ergebenden Überlegungen für dieses Seminar sind folgende: Was macht ein scheinbar so kleiner grammatikalischer Unterschied mit unserer Sicht auf die Welt? Was passiert, wenn wir übersetzen? Wie ist es, wenn wir übersetzte Texte lesen oder synchronisierte Filme anschauen? Geht uns da etwas an Bedeutung verloren? Bemerken wir überhaupt, dass wir ‚nur‘ eine Übersetzung lesen oder anschauen und nicht das Original?

Das Seminar bietet durch das Anknüpfen an Alltagserfahrungen der TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die selbstverständliche Sicht auf unsere Lebenswelt mit neuen Augen zu sehen und zu überdenken. Abwechslungsreiche Herangehensweisen an das Thema (u.a. ein Quiz mit unterschiedlichen Stationen, Gruppenarbeit, unterschiedliche Medien: Bildmaterial, Bücher, Audio, Video) ermöglichen Erfahrungslernen und machen die Veranstaltung lebendig.

Voraussetzung: vorhergehende Teilnahme an einem KIKUS Grundseminar!

Manchmal ist es sehr sinnvoll, einen KIKUS Kinder-Sprachkurs zusammen mit einem Elternteil durchzuführen, z.B. weil die Kinder noch sehr klein sind, weil Übergänge sinnvoll gestaltet werden sollen oder weil auch die Mutter oder der Vater Deutsch lernen wollen. In dieser Weiterbildung bekommen Sie alle notwendigen Informationen, um sofort mit einem KIKUS Eltern-Kind-Kurs zu starten. Folgende Fragen stehen im Fokus: Wie nutze ich mein KIKUS-Wissen einerseits für die Kinder und andererseits für die Eltern? Wie baue ich einen Kurs konkret auf (Themen, Stundenstruktur etc.)? Welche Materialien verwende ich? Wie arbeite ich mit den Eltern im interkulturellen Kontext? Die Referentin gibt Ihnen klare Antworten, aber auch individuelle Variationsmöglichkeiten an die Hand.

Referentinnen: Sabine Krause-Holzer, Fides Schöner 

Anregungen für ehrenamtliche und professionelle Betreuerinnen und Betreuer von Flüchtlingskindern im Vor- und Grundschulalter. Mit viel Praxis und der nötigen Portion Hintergrundinformation ermutigen die beiden Sprach- und Musikpädagoginnen zu einem entspannten Umgang mit Kindern, die Deutsch lernen.

Inhalte

  • Wie fühlt sich Sprachunkenntnis an?
  • KIKUS zum Ankommen – eine Fördereinheit
  • Sprache und Musik ganz praktisch
  • Ideenbörse: Sprache - Spiele - Rhythmen
  • Traumabedingte Verhaltensweisen
  • Reflexion