Wir wollen,
dass unsere Kinder in einer mehrsprachigen,
vielfältigen und respektvollen Welt leben,
in der die Menschen ihr Leben eigenverantwortlich gestalten
und einander mit Empathie und Interesse begegnen.
Das Potential jedes Einzelnen
wird wahrgenommen, wertgeschätzt und gefördert.

Mehrsprachigkeit ist ein gesellschaftliches GUT

Das Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V. ist eine gemeinnützige Organisation. Wir sind ein Team aus Fachkräften und Eltern rund um die kindliche Mehrsprachigkeit. Unsere 
Rechtsform ist die eines gemeinnützigen Vereins, der parteipolitisch unabhängig und überkonfessionell agiert.

Unser Hauptanliegen ist es, dass Sprache und Bildung für alle Kinder zugänglich ist und damit Chancengleichheit möglich werden kann. Wir stehen für die Wertschätzung aller Sprachen ein und handeln nach der Auffassung, dass Mehrsprachigkeit ein gesellschaftliches Gut ist. Wir sind davon überzeugt, dass diese Wertschätzung Integration ermöglicht und interkulturelle Kompetenzen fördert. Unser übergeordnetes Ziel ist es, gesellschaftlich und auf bildungspolitischer Ebene die Zukunft nachhaltig mitzugestalten.

Wir finanzieren uns durch Kurs- und Fortbildungsgebühren, Mitgliedsbeiträge, durch den Verkauf der KIKUS-Lehr- und Lernmaterialien und - durch einen großen Teil - aus Spenden und Bildungspatenschaften. Ohne das zusätzliche ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder und Freunde wäre unsere Arbeit nicht denkbar.